Meditation

Meditation und geistige Klarheit


Die Kundalini - Yoga - Meditationen dienen in erster Linie der inneren Klarheit und als Zugang zu innerer Freude.  Yogi Bhajan, der das Kundalini Yoga in den späten 1960iger Jahren in die USA brachte, hatte eine ganz pragmatische Einstellung zum Thema Meditation: “Wir haben kein Zimmermädchen im Kopf, wir müssen dort schon selbst putzen.”  Es geht um das Durchbrechen und Lösen hinderlicher Gedankenmuster. Erst, wenn das geschieht, kann man innere Ruhe und vielleicht sogar Momente der Erleuchtung erfahren.

 

Meditation ist Aktivierung der Heilkräfte


Was in der Meditation passiert geht aber noch weit über psychologische und spirituelle Problemlösungen hinaus. Meditation bedeutet auch eine Aktivierung der energetischen Heilkräfte. 

"Die Schwingungswellen, die durch das Chanten bestimmter Mantras angeregt werden und die ich 'Medizinische Meditationen' nenne, haben die Kraft, negative Gedankenmuster, die so oft mit bestimmten Krankheiten einhergehen, zu durchtrennen und damit die uns innewohnenden natürlichen Heilungskräfte anzuregen.  

Diese innovativen Meditationstechniken können Heilkräfte aktivieren und den Blutfluss zu den betroffenen Organen erhöhen. Einfache Meditationstechniken können daher eine tiefe Wirkung auf  bestimmte Krankheiten haben." 

~ Dr. Dharma



Meditation für ein ruhiges Herz